Prof. Dr. iur. Martin Spaetgens

Fachanwalt für Medizinrecht,
Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

T +49 (0)651 970 39-29
F +49 (0)651 970 39-21

dr.spaetgens@spaetgens.com

Sprachen: Deutsch, Englisch

Beruflicher Werdegang

  • 1990–1995: Studium der Rechtswissenschaften in Trier und Mainz
  • 1998: Zweite juristische Staatsprüfung
  • Mai 2000: Promotion
  • Februar 2000: Eintritt in die Sozietät Alfred Spaetgens und Dr. Ralf Schmitt-Fassbinder (Trier)
  • Seit 2004: Vortragstätigkeiten zu den Themen Vertragsarzt- und Krankenhausrecht sowie zu gesellschaftsrechtlichen Themen
  • 2005: Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 2006: Fachanwalt für Medizinrecht
  • 2006: Mitglied im Fachausschuss für Medizinrecht der Rheinland-Pfälzischen RA-Kammern
  • 2006: Professur für Zivilrecht, insbesondere Arbeits- und Gesellschaftsrecht mit Schwerpunkt Compliance an der Hochschule Kaiserslautern im FB Betriebswirtschaft (www.hs-kl.de)
  • 2010: Mitglied im Vorstand der Stiftung Lebenshilfe Trier (www.stiftung.lebenshilfe-trier.de)
  • 2014: Mitglied im Vorstand der Elfriede und Helmut-Lotz-Stiftung
  • 2014: Unparteiisches Mitglied im Landesschiedsamt für die vertragsärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz gemäß § 89 SGB V
  • 2016: Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • 2018: Gründung der Höhnen & Spaetgens Steuerberatungsgesellschaft mit Schwerpunkt Steuerrecht im Gesundheitswesen
  • 2019: Ombudsmann der Calvias Gruppe (Hinweisgebersystem)
  • 2019: Gründung der Med Compliance GmbH
  • 2019: Hrsg. des Buches „Persönliche Leistungserbringung leitender Krankenhausärzte“ , Deutsche Krankenhausverlagsgesellschaft, besprochen von Prof. Dr. Mathias Nebendahl
  • 2021: Unparteiisches Mitglied im Landesschiedsamt für die vertragszahnärztliche Versorgung gemäß § 89 SGB V
  • 2022: Zertifizierter Healthcare Compliance Officer (HCO)
  • Zahlreiche Vorträge zum Thema Vertragsarzt- und Krankenhausrecht, sowie zum Thema Compliance in der Gesundheitswirtschaft

Vorträge

Online-Seminar am 30.11.2022: Lieferketten-sorgfaltspflichtengesetz

Vortrag am 30.11.2022

Am 30.11.2022 referiert Prof. Dr. Martin Spaetgens im Rahmen eines Online-Seminars des Krankenhausinstituts Rheinland-Pfalz über das – zum 1.1.2023 in Kraft tretende –  „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)„. Das Seminar beleuchtet den aus dem Gesetz resultierenden Pflichtenkatalog im Hinblick auf den eigenen Geschäftsbereich des Unternehmens (Krankenhauses) und das Handeln der Zulieferer.

Nähere Informationen und Anmeldung unter: https://www.kgrp.de/seminare

BIK-Online-Seminar am 26.10.2022: Hinweisgeberschutzgesetz

Vortrag am ...

Herr Prof. Martin Spaetgens referiert am 26.10.2022 in einem Online-Seminar des BIK (Bayerisches Institut für Krankenhaus-Organisation und – Betriebsführung) zum Thema „Hinweisgeberschutzgesetz“. In diesem Seminar vermitteln Herr Prof. Spaetgens und Co-Referent Herr Prof Dr. Dr. Thomas Ufer einen detaillierten Überblick über die Erfordernisse, die aus dem Hinweisgeberschutzgesetz heraus entstehen. Zudem erfahren die Teilnehmenden in einem kurzen Ausblick, was mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz auf die Krankenhäuser zukommen wird.

Näheres zu den Seminarinhalten und Anmeldung unter: https://www.bik-beratung.de/seminare/seminarangebot

Webinar IHK Trier am 14.09.2022

Im Webinar der IHK Trier am 14.09.2022 (14-16 Uhr) gibt Herr Prof. Spaetgens einen Überblick über das neue Hinweisgeberschutzgesetz.

Dargestellt werden die rechtlichen Rahmenbedingungen der sog. Whistleblower-Richtlinie, sowie die wesentlichen Pflichten nach dem Entwurf eines Hinweisgeberschutz-gesetzes.

Die Teilnahme am Webninar ist kostenfrei;  die Veranstaltung richtet sich an Inhaber und vertretungsberechtigte Personen eines Unternehmens sowie auch an Mitarbeiter*innen der Personalabteilung.

Weitere Informationen zu den Webinarinhalten und Anmeldung hier

 

Webinar Deutsches Krankenhausinstitut am 13.09.2022

Am 13.09.2022 referiert Herr Prof. Spaetgens im Rahmen eines Webinars des DKI (Deutsches Krankenhausinstitut) zur Einführung eines Hinweisgebersystems nach der sog. Whistleblower-Richtlinie und dem Hinweisgeberschutz-gesetz

Zielgruppe der Veranstaltung sind Führungskräfte und Mitarbeitende von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, insbesondere aus der Geschäftsführung, Verwaltung und Rechtsabteilung, sowie Compliance-Beauftragte

Weitere Informationen zu den Seminarinhalten und Anmeldung unter: https://www.dki.de/veranstaltungen/webinar-einfuehrung-eines-hinweisgebersystems-nach-der-whistleblowing-richtlinie-und-dem-hinweisgeberschutzgesetz?v=5225

Aktuelle Vortragstermine finden Sie unter Neuigkeiten.